Pedelec Akku – Alles Informationen zum Fahrrad Akku

Letzte Aktualisierung am 9.08.2017 um 10:48 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Pedelec Akku

Wenn es um ein Pedelec geht, geht es auch automatisch um den Pedelec Akku! Doch nur die wenigsten Menschen wissen, wie ein Akku  eigentlich funktioniert und was beim  Pedelec Akku genau passiert.

Erfahren Sie heute also mehr über das spannende Thema und verstehen Sie Ihr Pedelec noch besser!

 

Pedelec Akku – was genau ist ein Akku eigentlich?

Ein Akku ist, kurz gesagt, ein wiederaufladbarer Zellverband, der elektrische Energie speichert. Beim Aufladen des Akkus wird elektrische in chemische Energie umgewandelt und umgekehrt.

Dieser Vorgang geschieht sobald das Pedelec also Energie aus dem Akku zieht. Der Vorgang ist also relativ einfach und keine Hexerei.

Wer ein Pedelec besitzt, muss auch den passenden  Pedelec Akku besitzen, sonst wird auch aus dem besten Pedelec nur ein „gewöhnliches“ Fahrrad!

 

Die Geschichte des Akkus in kurzen Worten

Der italienische Physiker Alessandro Volta schichtete um das Jahr 1800 Kupfer- und Zinkscheiben übereinander und trennte diese danach durch ein in Salzlösung getränktes Stück Filz.

Die Bestandteile verband er durch Drähte miteinander und somit konnte zwischen „Anode“ und „Kathode“ Strom fließen.

Kurze Zeit später entwickelte Johann Wilhelm Ritter den ersten Akkumulator nach einem ähnlichen Prinzip.

Letzte Aktualisierung am 9.08.2017 um 13:47 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

 

Pedelec Akku  wie funktioniert der Akku nun?

Der elektrische Strom, der zwischen Anode und Kathode fließt verfügt über eine Spannung, die in Volt angegeben wird. Mehrere Zellen im Gehäuse können parallel oder hintereinander geschaltet werden, um diese Spannung zu erhöhen.

Die Ladung wird dabei übrigens in Amperestunden (Ah) gemessen.

Aus dem Produkt der Ladung (Ah) sowie der Spannung (V) errechnet sich nun die maximal speicherbare Energie in Watt. Die Energiedichte eines Akku erschließt sich also über die Energie, die pro Masse eines Stoffes gespeichert wird (Wh/kg).

Bei einem Pedelec sind üblicherweise vier  Pedelec Akku-Typen zu finden:

* der Bleigel-Akku
* der Nickel-Cadmium- Akku
* der Nickel-Metallhydrid- Akku sowie
* der beliebte Lithium-Ionen-Akku.

Die Forschung arbeitet auch heute noch auf Hochtouren, um immer bessere und leistungsstärkere Akkus zu erstellen. Über welchen Pedelec Akku Ihr Rad verfügt, gibt auch an wie leistungsstark es ist. Achten Sie beim Kauf also auch stets auf diesen Punkt!

 

Pedelec Akku – die Lebensdauer

Wenn es um die Lebensdauer von einem Pedelec Akku geht, muss man zugeben, dass diese begrenzt ist und von unterschiedlichen Faktoren wie beispielsweise der Bauart oder die chemische Beschaffenheit ankommt.

Auch die manuelle Steuerung spielt eine Rolle. Ein wichtiger Punkt ist zudem die Pflege, denn auch ein  Pedelec Akku will gepflegt werden!

Die meisten Akkus haben laut Hersteller eine Lebensdauer von rund 500 bis 700 Ladezyklen. Nach etwa 500 Voll-Ladezyklen nimmt die Ladekapazität jedoch immer mehr ab.

 

Wie lange benötigt die Aufladung?

Moderne Akkumulatoren laden in etwa drei bis acht Stunden, abhängig von der Restladung sowie dem Ladegerät selbst. Sie können den Akku natürlich jederzeit zwischendurch nachladen.

Dabei ist jedoch zu beachten, dass jedes Nachladen, auch von nur wenig Strom, als ein Teil-Ladezyklus zählt.

Sie müssen also damit rechnen, dass Ihr Elektrofahrrad deutlich länger hält als der Pedelec Akku selbst. Achten Sie daher also unbedingt bereits beim Kauf auf die Kosten eines Ersatzakkus – denn diese belaufen sich meist ebenfalls auf 300 bis 700 Euro!

Maratron Akku XH259-10J für E-Bike Pedelec 24V ( 25,9V ) 12Ah für u.a. Phylion,MiFa, Rex, Prophete (SF)
6 Bewertungen
Maratron Akku XH259-10J für E-Bike Pedelec 24V ( 25,9V ) 12Ah für u.a. Phylion,MiFa, Rex, Prophete (SF)*
  • Maratron XH259-10J 12Ah E-Bike (Pedelec) Lithium Ion Akku - auch in mattscharz erhältlich.
  • Fahrradhersteller: u.a. MiFa Rex Prophete Samsung SDI TRIO
  • Hersteller: Maratron - 12Ah ! - kompatibel mit den 10Ah-Akkus und mit Ihrem Ladegerät
  • Kompatibel mit: Trio, Samsung, Yuntong, ZhenLong, Phylion
  • Maratron Akku (Original) - erfüllt alle Tests und Kriterien für den EU-Markt

Letzte Aktualisierung am 9.08.2017 um 10:48 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Pedelec Akku und die Sicherheit

Gesagt sein soll, dass beschädigte Lithium-Ionen Akkus gefährlich sind und im Extremfall auch explodieren können. Dies liegt vor allem an der Reaktionsfreudigkeit des Alkalimetalls Lithium.

Das Lithium reagiert in Kombination mit Wasser zu Lithiumhydroxid, einem leicht entzündlichen Wasserstoffgas.

Ein Zellenkurzschluss, eine Überladung und eine Tiefentladung können zum Akku-Brand führen. Aus diesem Grund muss das Auf- und Entladen auch durch spezielle Sensoren elektronisch geregelt werden.

Mittlerweile hat man mechanische und thermische Härtetests eingeführt, um die nötige Batteriesicherheit gewährleisten zu können.

 

Pedelec Akku und die Reichweite

Leider ist es so, dass Herstellerangaben zur Reichweite nur eine grobe Richtlinie sein können, da sie von vielen unterschiedlichen Faktoren abhängt. Einige dieser Faktoren haben Sie aber selbst in der Hand.

Sie können also selbst die optimale Reichweite aus Ihrem Pedelec herausholen! Diese richtet sich nach:

 

* dem persönlichen Fahrstil,
* dem Schaltverhalten,
* dem Pedaleinsazt,
* unterschiedlichen Fahrwiderständen (Rollwiderstand, Luftwiderstand, etc.),
* der Nutzlast,
* der Kapazität des Akkus,
* der Steigung oder dem Gefälle,
* der Energie-Rückgewinnung,
* der Außentemperatur,
* der Akkutemperatur und
* der Effizienz des Antriebssystems.

 

Wer die Reichweite seines Pedelecs nun optimieren will, kann wesentlich etwas dazu beitragen! Besonders der eigene Fahrstil hat viel damit zu tun und kann großen Einfluss auf die Reichweite nehmen.

Wenn Sie sich beim Fahren stets mit maximaler Power unterstützen lassen, werden Sie auch garantiert nie die angegebene Herstellerreichweite erreichen.

Diese Angabe der Reichweite wird in der Regel in der niedrigsten Unterstützungsstufe herausgefahren.

Schalten Sie also doch auch mal auf moderate oder auch nur zeitweise Unterstützung zurück – etwa bei besonders anspruchsvollen Steigungen – um.

Dann können Sie auch die doppelte Reichweite erreichen!

 

Letzte Aktualisierung am 9.08.2017 um 10:37 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Pedelec Akku – was ist ein Batterie-Management-System?

Das Batterie-Management-System (kurz BMS) steuert und regelt alle Abläufe, die im inneren des Pedelec Akkus vonstatten gehen.

Während des Fahrens kontrolliert das System dabei, dass keine zu hohen Ströme abfließen können und sich die Zellen gleichmäßig entleeren können. Außerdem sorgt es dafür, dass die ganze Angelegenheit nicht zu heiß wird…

Ein gutes BMS kann also die Lebensdauer eines Akkus verdoppeln. Besonders wichtig ist dabei die Temperaturkontrolle, denn bei großer Hitze verschleißen die Zellen des Akkus nicht nur schneller, sondern im schlimmsten Fall kann sich der Akku am Ende auch selbst entzünden.

 

Was passiert beim Fahren?

Das BMS schaltet den Antrieb aus diesem Grund auch bei langen oder besonders steilen Bergauffahrten einfach ab. Hierbei kommt es zwar ab und zu, zu Pausen, die mitunter ärgerlich sind, dennoch schützt das System den Akku vor dem „Hitzetod“ und dem Pedelec-Fahrer vielleicht sogar vor Verletzungen.

Wie gut das BMS bei Ihrem Akku ist, können Sie von außen praktisch nicht erkennen dennoch sollten Sie auf ein aufwendiges Display achten, dass Ihnen eine genaue Ladestandsanzeige bieten kann.

 

Pedelec Akku – Gewicht und Energie

Die Lithium-Ionen-Akkus sind bereits um ein Vielfaches besser und auch leichter als die veraltete Nickel-Kadmium-oder Blei-Akkus.

Man versucht heute immer neuere, leichtere Akkus zu entwickeln, doch meist bedeutet eine höhere Leistungsfähigkeit leider auch mehr Gewicht.

Die Basis von jedem Pedelec Akku sind kleine Einzelzellen. Eine einzelne Zelle alleine, treibt jedoch leider noch kein Fahrrad an.

Aus diesem Grund schaltet man viele der Zellen auch hintereinander oder parallel, damit ausreichend Energie geliefert werden kann.

Je mehr Kapazität ein Akku am Ende haben soll, umso mehr Zellen müssen auch miteinander verbunden werden. Dies bedeutet also, dass der Akku dann auch größer und schwerer ist.

Letzte Aktualisierung am 9.08.2017 um 10:48 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

 

Pedelec Akku – wie kann man seinen Akku richtig pflegen?

Im Grunde können Sie nicht viel tun, außer Fahr-, Lade- und Lagertipps zu beachten. Dennoch sollten Sie einige Dinge in jedem Fall unterlassen:

* Achten Sie darauf, dass Sie den Akku nicht fallen lassen und
* reinigen Sie das Bike nicht mit einem Dampfstrahler etc.

Auf diese Art und Weise kann das Wasser schnell in die einzelnen Bauteile eindringen und dies wäre dann nicht so gut!

Wenn das Gehäuse des Pedelec Akkus doch einmal verschmutzt ist, sollte dies einfach vorsichtig mit einem feuchten Lappen abgewischt werden.

Die Kontakte selbst sollten nur mit einem trockenen Tuch gereinigt werden.

 

Pedelec Akku – wie lagert man den Akku eigentlich richtig

Wenn der Akku eine längere Zeit nicht benutzt werden soll, sollte man diesen auf einer Kapazität von 30 bis 50 Prozent einlagern. Der Akku sollte wie gesagt in keinem Fall vollkommen leer eingelagert werden:

Besonders Lithium-Ionen-Akkus eignen sich für eine langfristige Lagerung, denn sie weisen sehr niedrige Selbstentladungswerte auf.

Was die Temperaturen betrifft, so sollte der Akku wenn möglich bei Temperaturen zwischen 15 und 25 Grad eingelagert werden. Zimmertemperaturen reichen also vollkommen aus. Ansonsten benötigt der Akku keine weitere Pflege!

Ähnliche Beiträge:

Pedelec Zubehör

Pedelec Zubehör – Zubehör für das Bike!

Wer sein Traumpedelec schon besitzt, sucht vielleicht noch nach dem passenden Pedelec Zubehör. Dabei gibt es heute viele unterschiedliche Modelle, die nur darauf warten von Ihnen entdeckt zu werden. Welches Zubehör für einem geeignet ist, kommt stets auf die individuellen Bedürfnisse an. Dabei geht es nicht nur um Zubehör wie Display oder Navigationssysteme, sondern auch... Weiterlesen →

Pedelec‘s für Kinder

Pedelec‘s für Kinder

  Während die ersten motorisierten Fahrräder noch belächelt wurden, so ist das heutzutage schon längst nicht mehr der Fall. Pedelec‘s werden in unserer Gesellschaft immer beliebter und erfreuen sich eines wachsenden Kundenkreises. Mittlerweile sind fast 3 Millionen Pedelec‘s auf Deutschlands Straßen unterwegs. Das ist zweifelsohne eine beachtliche Zahl. Diese Entwicklung hat mehrere Gründe. Hierzu gehören... Weiterlesen →

Pedelec Mountainbike

Pedelec Mountainbike lohnt es sich?

  Pedelec Mountainbike – einzigartige Bikes für echte Radfans! Mit einem Pedelec Mountainbike können Sie kraftvoll durchs Gelände powern und neue Fahrerlebnisse genießen. Das Mountainbiken bekommt auf einmal eine vollkommen neue Dimension und Sie dürfen sich über den hohen Komfort freuen! Worauf dürfen Sie sich bei einem Pedelec Mountainbike freuen? * hoher Komfort * hohe... Weiterlesen →

Unterschied Pedelec E Bike

Unterschied Pedelec E Bike – Hier erfährst du den Unterschied!

Interessieren Sie sich für ein E-Bike? Haben Sie sich schon einmal gefragt was denn der Unterschied Pedelec E Bike eigentlich ist? Den meisten Menschen ist dieser Unterschied gar nicht bewusst. Dabei ist alles eigentlich ganz einfach erklärt: das Pedelec wird gesetzlich als normales Rad angesehen und bietet Ihnen eine kleine elektrische Unterstützung während des Tretens.... Weiterlesen →

Summary
Pedelec Akku – Alles Informationen zum Fahrrad Akku
Article Name
Pedelec Akku – Alles Informationen zum Fahrrad Akku
Description
Pedelec Akku✓ Sie suchen den richtigen Akku für e-bike?✓Dann finden Sie hier ein paar Informationen zu verschiedenen Bike Ersatzakkus ✓Jetzt Infos holen!
Author